Joggen mit 50

Ich jogge jetzt. Durch den Park. Es ist gut.

eve ramone joggt

Die Morgenluft ist herrlich. Der Rosengarten ist schön.

joggen im Rosengarten

Ah, der Mick-Jagger-Baum steht auch noch:

Laufen mit 50

 

Danach schnell zu Karstadt Sport, Rennklamotten kaufen. Oh weh, das Angebot ist schrecklich: Überall grell-pinke Plastikfasern, oder schwarze Plastikfasern oder Plastikfasern, die einfach nach Plastikfasern aussehen. Zieht man das zum Joggen an? Und dazu pinke Sneakers?

Ich frage mich, ob ich mir das in meinem Alter antun soll. Schliesslich darf man mit 50 elegant aussehen - auch beim Sport.

Wo sind die schönen Dinge? Gibt es sie noch?

Comments

<p>Ich habe mir eine Männerreithose im Ausverkauf gekauft. Sie kostete 15 Euro und ist noch im alten Stil geschneidert. Nicht enganliegend, die die natürliche Reithosenfigur der Frau betont. sondern an den Waden eng und am Oberschenkel weit. Sehr bequem und elegant. Aber ein Glücksgriff.</p>

Ja, zum Reiten geht sowas. Aber wie soll ich in einer Reithose joggen?

Jedoch hast du mich auf eine Idee gebracht: Ich könnte in Vintage Shops nach dem passenden Outfit suchen!

Vielen Dank!!!

<p>Hi there! - Du denkst Dir wahrscheinlich 'Wo kommt der denn jetzt wieder her!?', aber im Grunde haben wir ja alle das Prinzip der Objektpermanenz verinnerlicht seit... Ende des Krabbelalters, oder so. Jedenfalls: hab' ich den gleichen Kpfhörer wie Du! AKG 450. Ich verschleiße davon bereits das dritte oder vierte Exemplar. Allerdings nicht beim Joggen. Das ginge cardio-pulmonal wunderbar, aber, die Knie. Die Knie machen das nicht mit. Ich mach' täglich meine Kilometer am Fahrradl. So um die Zwanzig oder mehr. Pretty cool. Das beschert einem schon so eine gewisse Grundfitness. // Die Brandenburg-connection hat sich unterdessen wieder erledigt. Vielleicht auch: leider erledigt. Aber is' halt immer schwer, doof oder unmöglich zurückzurudern, wenn eine Beziehung 'mal auf der Idee des sog. Zusammenseins aufgebaut worden ist und dabei noch kein reifes Alter mit 'Phasen' und 'Höhen und Tiefen' erreicht hat. "Nach so vielen Jahren" ist's dann 'was anderes, wie wir am Wochenende erst wieder sehen konnten, alle mitanand, als ich mit N. bei S. und G. draußen war, wo M. und K. zu Besuch waren. Aber Brandenburg als Reiseziel und Aufenthaltsort ist wieder draußen; war mir zu klammernd geworden und ich konnt's auch sonst nicht vereinbaren. - Direkt nach Berlin wäre freilich auch 'mal eine Idee!, aber - wie ich hier lesen muß - Berlin ist gar nicht mehr so sehr eine Reise wert. Und die Reminiszenzen an ein Nick Cave-Underground-Westberlin lassen erkennen, daß wir nicht mehr die Jüngsten sind, wie man so sagt. Ich hab's ja damals auch noch selbst kennengelernt... .</p>

<p>Herzliche Grüße! aus Stein in Mittelfranken<br />
&nbsp;</p>

Die Kopfhörer sind echt gut. Schützen auch vor redseligen Leuten im Flugzeug (hinter mir der Typ - Marke mittlere Führungsebene einer eher kleineren Beratung, man erkennt sie an den Schuhen!) erzählte allen, dass er nicht wußte, wer Rihanna sei, wo das Berghain läge und dass das Grill Royal eine echt doofe Promiwurstbude sei. Da hatte ich den Kopfhörer leider zuhause gelassen, so ein Mist.

Aha, Herzensangelegenheit nach Brandenburg verlagert in antizipatorischer Haltung ("..Berlin ist gar nicht mehr so eine Reise wert..") des schleichenden Untergangs der Hauptstadt. Ich suche meine Liebschaften ja immer in der Nähe. Eigentlich suche ich seit Jahren niemand mehr, weil ja jemand da ist. Aber wenn ich suchen müsste, würde ich wahrscheinlich nicht mal suchen (au weia, ist das jetzt eine Deadlock-Phrase?).

 

Hey mein Freund, jedenfalls freue ich mich, dass hier endlich mal wieder was passiert - also nicht in meinem Leben, sondern in meinem Blog. Der ist aber irgendwie auch mein Leben, och jetzt wird's schwierig...