Ich werde 50

Am Anfang war die Mutter, wer sonst. "Wir kommen alle zur großen Feier".

Dann die Schwestern, die Kinder des Bruders, sogar der Vater: alle wollten sie nach Jahren der Sorglosigkeit mit mir feiern. Das große Ereignis. Die Ankunft des Messias. Den Urknall. Den Fall des Kometen.  ???

Nein, meinen 50. Geburtstag. Weil der angeblich wichtig ist. Einschneidend. Lebensverändernd. Groß eben. Nach 50 wird alles schlecht, und die Leute wollen mich noch einmal so sehen, wie sie mich in Erinnerung hatten.

Der Fischhändler weiß um meine Pein des Alterns ab Juni 2014. Der Weinhändler sowieso, dort verfolgt man meinen Untergang wöchentlich. Auch die Fußpflegerin fragte, ob ich mich alt fühlte, ob ich Angst hätte vor dem Alter, so kurz vor der magischen Zahl.

Jetzt reicht es mir langsam. Ich sag's mal mit Jerry Hall. Die meinte, gefragt nach potentiellen jüngeren Liebhabern: "Ohje, was soll ich denn mit Leuten anfangen, die Coldplay hören?" Das lenkt zwar vom Thema ab (Alt), ist aber süß. Nein, ich habe keine Angst, höchstens davor, nicht genug Literatur in mich gebracht zu haben. Angst vor Misserfolg habe ich auch. Die hatte ich aber schon mit 28.

Botox? Fettabsaugen? Lifting?  Ich werde mir die Haare erst gelb färben, wenn ich 68 bin. Vivienne Westwood schnitt ihre neulich wieder ab, ich werde es ihr gleich tun, wenn ich 70 bin.

Ich wußte ja schon vorher, dass nach 49 die 50 kommt. Ich war vorbereitet. Wer nicht alt wird, stirbt.

Ich bin noch nicht tot, also werde ich alt.

Wie geht es euch 30-80-jährigen Frauen? Ist das Alter wichtig? Ist der runde Geburtstag ein wichtiges Datum?

 

 

Comments

eve ramone: Die Queen altert, Joan Collins nicht

Bevor Du Dich am D-day in eine Mumie verwandelst? Sind auch Schoenheitschirurgen geladen?  Mit 50 kommt die neue Sexiness, Heels bis zum Anschlag und Maenner Fragen an der Supermarktkasse, ob sie einem die Einkaeufe nach Hause tragen duerfen. Mehr Selbstsicherheit geht nicht. Und runde Geburtstage sind mir egal. War zu meinem 50ten im Wellness Spa mit Liebhaber und habe Als Zuckerl Ophrah kennengelernt. Viel besser als Liebhaber. 

wo blieb der Liebhaber?

Jedenfalls finde ich es schön, dass es noch eine gibt, der runde Geburtstage egal sind. Und in puncto Selbstsicherheit stimme ich dir zu: Mit 20 war die nicht so groß wie heute.

Zu deinen Fragen: Nein, es sind keine Schönheitschirurgen anwesend. Zumindest habe ich bewußt keinen in meiner Bekanntschaft. Ich würde seine/ihre professionellen Fähigkeiten auch nicht in Anspruch nehmen.

Jedenfalls danke für deine Antwort. Das macht mir Mut.

Ich bin ja sogar schon 51. Dazu mein schönstes Erlebnis der vorletzten Woche, (endlich eine Gelegenheit das publik zu machen, denn sowas ist ja schambesetzt, wenn selbst erzählt): Vorletzte Woche in QiGong. Eine Frau kam rein und hatte in T-Shirt an, auf dem zwei Worte standen, die ich lustig fand. Ich sprach sie darauf an. Sie sagte: Das war der Titel meines ersten Films. Ich lachte und sagte ihr den Titel meines ersten Films. Ich weiß gar nicht, ob sie mehr wissen wollte. Ich blubberte jedenfalls meine Fernsehkarriere herunter und wie ich die verließ und was ich daraufhin machte und so fort. Bis ich merkte, dass sie mich verblüfft anschaute, sie unterbrach mich: "Das ist ja so viel, das klingt ja, als wärst Du über 40!" Ich hielt einen Moment inne, dann sagte ich wahrheitsgemäß: "Ich bin über 40." 

ich musste schmunzeln, als ich deinen Beitrag las. Ist es nicht so, dass man in unserem Land immer doof angesehen wird, wenn man nicht den EINEN Beruf bis ans Lebensende ausübt? Und dann auch noch aus der verheissungsvollen Filmbranche trotz Erfolg aussteigt? Das kann nicht jeder nachvollziehen. Ich kann es, weil ich auch alle paar Jahre den Beruf, die Spezialisierung und die Kunden wechsle. Nicht einfach, aber aufregend und nie langweilig.

Was für ein Kompliment jedoch, du wurdest unter 40 eingestuft. Von einer anderen Frau. Das hat Seltenheitswert.

Aber wie ihr alle wisst, kommt es in diesem Blog stets auf die inneren Werte an ;-)