everamone's blog

URLAUB

Wir alle müssen mal Urlaub machen. Mit Zug oder Privatjet verreisen. Schlafen. Uns von den Strapazen ausruhen. eve ramone auch.

 

Keith sleeping

Badeangst

Berlin, 30 Grad im Schatten - seit Tagen. Ich schwitze. Es ist ein idealer Tag, um zum See zu fahren, eine Runde zu schwimmen, Abkühlung zu finden und erholt und erfrischt nach Hause zu fahren.
Wenn da nicht die Badeangst wäre.Zum See fahre ich stets mit dem Gatten. Der kann mich nämlich retten, wenn mir etwas zustößt. Zum Beispiel könnte ich im See von der Schnappschildkröte gebissen werden:

http://www.bild.de/regional/berlin/schnappschildkroete-aus-der-spree-hat...

Und dann wäre die Achillessehne gerissen, denn Schnappschildkröten sind so gemein, dass sie immer da reinbeißen, wo es besonders weh tut und wo man danach ausser Gefecht ist. Und wie komme ich dann nach Hause?

Der Gatte ist in Frankfurt. Und ich habe keine Freunde, die mich zum See begleiten würden. Ich habe sowieso überhaupt keine Freunde. Wenn die Schnappschildkröte also zubeißt, bin ich ganz allein. Für eine lange Zeit. Vielleicht muss ich am See bleiben, mein Mobiltelefon ist ja im Auto, und ich kann niemanden verständigen, nicht einmal die Feuerwehr.

Ich habe solche Angst, dass ich stattdessen lauwarm dusche.

Vielleicht wird es ja bald wieder kalt.

Cameroun

Aus gegebenem Anlass: Gestern fand ein österreichisch-deutsch-kamerunischer Gipfel in unserer Wohnung statt. Ab und zu schaute auch ein Saarländer vorbei.

Irgendwann kamen wir auf "die Rolle der Frau in der Gesellschaft". Und, na klar, ich wurde geprägt von kamerunischen Frauen. Tata Grace, die mir Kochen beibrachte, sie lebte seit den 1940er Jahren in Paris und war der Schrecken aller Clochards. Mit denen schimpfte sie ausgiebigst täglich. Ob sie auch der Schrecken Chiracs war, weiß ich nicht, ich weiß nur dass Tata Grace zu seinen Freunden zählte.

Byia und Tante WalliDas Foto hier zeigt nicht Tata Grace, sondern Tante Walli, nein, den Papst (meine Mutter sagt, der letzte Papst ähnele unserer Tante Walli) mit Schantall Byia, der Frau des ewig gestrigen kamerunischen Regierungschefs. Passt irgendwie: Ein ewig gestriger Papst und eine ewig gestrige Despotengattin. Aber ich schweife ab.
Wo sind die kamerunischen Frauen von heute?

Ich recherchiere und finde die Rechtsanwältin und Autorin Christelle Fotso, deren Werk ich sogleich ordere.

 

 

 

Reklame

Neulich habe ich ein Video über "Starke Mädchen" gepostet: http://everamone.de/content/girl

Jetzt sehe ich, dass das Teil einer Werbung für Damenbinden war. Igitt. everamone lässt sich nicht durch Werbung manipulieren. Was fällt denen ein?

Obwohl, das Video ist ja gut. Trotzdem ärgere ich mich, denn ich will mich nicht von der Werbeindustrie instrumentalisieren lassen.

Sind eigentlich heutzutage Kreative noch in Kunst, Literatur oder Kneipen anzutreffen? Oder nur noch in der Werbung?

Pages

Subscribe to RSS - everamone's blog